Vater hat AML bitte Hilfe

Diagnoseübergreifende Themen

Moderator: h.behrbohm

Antworten
Avocado84
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2024, 13:20

Vater hat AML bitte Hilfe

Beitrag von Avocado84 »

Hallo zusammen
Ich bin neu hier und muss ein bisschen ausholen.
Mein Vater 67 Jahre alt ist vor zwei Jahren an MDS erkrankt ohne Auswirkungen und Therapie.
Nach seiner Darmkrebs Op im Sommer 2022 die er gut überstanden hat und ohne Chemo,bekam er zwei mal eine Divertikulitis die mit einem künstlichen Ausgang endete der nicht richtig anwuchs und neu angelegt werden musste.Er nahm 30 kg ab hatte eine Riesen Bauchwunde neben dem Stoma und wurde daraufhin von mir gepflegt.Nach zig Krankenhaus Aufenthalten wurde bei ihm vorgestern AML diagnostiziert.Für uns bricht gerade eine Welt zusammen.Sein allgemein Zustand ist extrem schlecht Sodas die Ärzte und jetzt schon sagten das eine Chemo und Stammzellentrans… für ihn nicht in Frage komme.Er bekommt ab heute 5 Tage lang eine Bauchspritze und Tabletten.Danach sind 3 Wochen Paus.Ihm wurde gestern auch Knochenmark entnommen um den SubTyp zu bestimmen.
Meine Frage an euch…
Was ist das für eine Therapie mit denSpritzen und Tabletten 5 Tage lang.
Ich weiß er wird nur noch Palliativ behandelt dennoch würde mich interessieren wie lange man mit einer Palliativ Behandlung noch Leben KANN.
Bitte die Wahrheit
h.behrbohm
Beiträge: 9
Registriert: 02.08.2022, 10:11

Re: Vater hat AML bitte Hilfe

Beitrag von h.behrbohm »

Hallo, vielen Dank, dass Sie sich mit Ihren Sorgen um Ihren Vater an uns gewandt haben. Sie haben bereits viel durchgemacht und verständlicherweise jede Menge Fragen. Diese lassen sich am besten in einem persönlichen Gespräch beantworten. Wir möchten Sie daher dazu ermuntern, uns auf unserer Telefonhotline unter der Nummer 0228 33 88 9-200 zu kontaktieren. Dann können wir auch zusammen überlegen, welche Informationsmaterialien für Sie hilfreich sein könnten. Zur Prognose für Ihren Vater können wir auf die Entfernung leider nichts sagen, zumal jede Krankheitsgeschichte individuell ist. Die besten Ansprechpartner zu diesem Thema sind die behandelnden Ärzte.
Wir wünschen Ihrem Vater alles Gute und erwarten gerne Ihren Anruf. Ihr DLH-Team.
Antworten